.
.

JANS BLOG

Jan ist 18 Jahre alt und arbeitet derzeit als Volontär bei dem von uns unterstützten Lepra-Rehabilitationsprojekt New SADLE in Kathmandu. Später möchte er Medizin studieren. Auf dieser Seite berichtet er über seinen Alltag im hektischen, wunderbaren, verrückten Kathmandu!

 

2017-10-05

Trekking

Am Dienstag bin ich mit Chitra, dem Manager von New Sadle, nach Pokhara gefahren. Dies ist die zweitgrößte Stadt in Nepal und nochmal deutlich wärmer als Kathmandu. Mittwochmorgen bekam ich einen Trekking Guide organisiert, die Route entstand kurzerhand auf einem Notizzettel und dann fuhren wir mit dem öffentlichen Bus in die Annapurna Conversation Area. Um 6 Uhr am nächsten Morgen sind wir aufgestanden und gleich nach dem Frühstück ging es los. Die erste Stunde gab …es noch eine halbwegs befahrbare Straße mit einigen Häusern, aber die weiteren 2 1/2 Stunden bis zum Mittagessen waren fast dschungelartige Wälder mit Wasserfällen. Ich hatte nur das Geräusch einiger Tiere oder entfernter Bäche im Ohr, sodass es fast paradiesisch wirkte. Nach der Mittagspause ging es zumeist bergauf und es waren weitere 3 1/2 Stunden bis wir Ghorepani, ein kleines Dorf auf 2800m erreichten. Insgesamt waren wir 1000 Höhenmeter an diesem Tag gewandert und alle haben uns fragend angeguckt, als wir von unserer Strecke erzählten. Eigentlich war das eine Strecke für 2 Tage - so haben sich meine Waden auch angefühlt. Am nächsten Morgen hieß es noch früher aufstehen, denn wir wollten nach einer Stunde den Poon Hill (3200m) erreichen, um dort den Sonnenaufgang zu beobachten. Wir hatten einen tollen Blick auf den Dhaulagiri und das Annapurna-Massiv, zwei der 8000er. Das ist schon echt beeindruckend, wie riesig die Berge in der Realität sind. Nach dem Frühstück brachen wir auf, um die 2000 Höhenmeter nach unten in ein kleines Dorf zu überwinden. Einen kleinen Zwischenhalt machten wir während des Abstiegs bei einem der Flüsse, wo wir ins kalte Wasser tauchten.
Der Trip war zwar nur kurz, hätte aber nicht anstrengender und erlebnisreicher sein können. Außerdem war mein Guide in meinem Alter, sodass wir einen guten Draht zu einander hatten und es noch mehr Spaß gemacht hat.

Admin - 11:38:38 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.